07/22 neoLASE feiert 15-jähriges Jubiläum.

Vor 15 Jahren startete neoLASE mit der Entwicklung und Herstellung von diodengepumpten Festkörperlasern.

Als Ausgründung aus dem Laser Zentrum Hannover e.V. vergingen die ersten Jahre der neoLASE mit der Entwicklung von Verstärkersysteme für Forschungsanwendungen wie der Gravitationswellendetektion, passive gütegeschaltete Laser für die Spektroskopie oder das erste kundenspezifische MOPA-System für die Mikromaterialbearbeitung.

„2014 fühlte sich wie der eigentliche Start von neoLASE an“, erinnert sich Dr. Maik Frede, CEO von neoLASE, “Wir haben das neue Technologiezentrum bezogen und mit dem Aufbau von Produktionskapazitäten für industrielle Lasersysteme begonnen”. Nach einigen Jahren der Produktentwicklung zeigte neoLASE in den letzten Jahren ein kontinuierliches Wachstum. Heute umfasst das Laserportfolio einfrequente cw-Laser bis hin zu Laserpulsen mit weniger als 50 fs Pulsdauer. „Diese Vielfalt und der Fokus auf maßgeschneiderte, industrielle Systeme, die für die Bedürfnisse und Anwendungen der Kunden zugeschnitten sind, ist die einzigartige Stärke von neoLASE und wird diesen Bereich der Lasertechnologie weiter ausbauen“, erklärte Frede. „Aus meiner Sicht sind SMAARTe und flexible Laserlösungen die Zukunft in der Vielfalt der Laseranwendungen und lassen sich auch auf größere Anwendungen skalieren.“

neoLASE möchte sich bei allen Unterstützern bedanken, sei es finanziell oder technologisch und insbesondere bei unserem aktuellen und ehemaligen Kollegen, die die gleiche Leidenschaft für die Lasertechnologie antreibt.

Danke für den tollen Kuchen, der eines unserer SMAART-Lasersysteme darstellt. Statt mit veränderbaren Pulsdauern, mit unterschiedlichen Kuchengeschmäckern!

Teilen:

5. Juli 2022

Scroll Top Button